Bordeaux Bordeaux steht nicht nur für die bekannte Weinbauregion mit den weltberühmten Château-Weinen, sondern auch für die Stadt Bordeaux. Die Stadt Bordeaux ist Universitätsstadt, politisches, wirtschaftliches und geistiges Zentrum des französischen Südwestens. Insbesondere rühmt man den Bordeauxwein und die gute Küche, aber auch das bauliche und kulturelles Erbe machen Bordeaux zu etwas besonderem. Bordeaux ist Sitz der Präfektur des Départements Gironde und Hauptstadt der Region Nouvelle-Aquitaine, ferner Sitz des Erzbischofs. Die Stadt liegt 45km vom Atlantik entfernt auf beiden Seiten der Garonne. Am linken Ufer sind die Böden aufgrund der Wasserdurchlässigkeit und der Fähigkeit Wärme zu speichern, für den Weinbau hervorragend geeignet. Bordeaux liegt zwischen dem flussabwärts gelegenen Médoc und dem sich flussaufwärts ziehenden Graves. Das rechte Ufer geht fast unmittelbar in das bis zu 90 Meter hohe Kalkplateau über. Dort liegen in ca. 20km Entfernung weltberühmte Weinbaugebiete wie Saint-Émilion, Pomerol und Fronsac, in denen einige der teuersten Weine der Welt kultiviert werden. Bordeaux liegt am Südrand der gemäßigten Klimazone mit sehr milden Wintern und langen, warmen Sommern. Niederschlag ist vor allem im Winterhalbjahr häufig und relativ hoch ? im Sommer sind es eher Wärmegewitter. Die Altstadt von Bordeaux gehört seit 2007 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Bordeaux und seine berühmten Weinbauregionen Bordeaux ist nicht nur das größte zusammenhängende Weinanbaugebiet der Welt, sondern auch das Gebiet mit den meisten hochwertigen Weinen. Es gelten strenge Kriterien für die Einteilung der Weine in Qualitätsklassen. Wobei mit der höheren Klasse auch die Preise dementsprechend steigen. Die älteste Klassifizierung ist gleichzeitig Grundlage des Ruhmes dieser Weinbauregion. 1855 wurden die wichtigsten und besten Weingüter als Grand Cru Classé eingestuft, wobei diese meist im Bereich Médoc liegen.
Seite 1 von 2
Artikel 1 - 32 von 62