Château Argadens

Gehört zu den zahlreichen Châteaux, die sich im Besitz der Familie Sichel befinden. Ein Familienunternehmen zu dem u.a. auch Château Palmer gehört. 2002 erwarb Maison Sichel in Saint-André-du-Bois. Ca. 60 km südlich von Bordeaux, ein Weingut mit seinen Weinbergen. In Erinnerung an die Adelsfamilie, die im 13. Jahrhundert hier ansässig war, erhielt das Weingut den Namen Château Argadens.
Große Investitionen in den Weinbergen: neue Struktur sowie Erhöhung der Pflanzdichte, aber auch im Keller: Modernisierung des Maischekellers sowie Ausbau der Lagerkeller, waren notwendig.

Weiterlesen


2002 erwirbt Maison Sichel ein Gut in Saint-André-du-Boi, 60 km südlich von Bordeaux und nennt es um in Château Argadens, in Anspielung auf die Adelsfamilie, die den Besitz im 13. Jahrhundert gründete.

Auf dem Weingut Château Argadens wurde ein bedeutendes Investitionsprogramm zur Restrukturierung der Weinberge, Erhöhung der Pflanzdichte, Modernisierung des Maischekellers und für den Ausbau eines Lagerkellers durchgeführt. Man bemüht sich ständig um präzise und sorgfältige Arbeit, um die Qualität der Lage optimal zum Ausdruck zu bringen. Im Weinberg wird gemäß den Methoden der integrierten Landwirtschaft gearbeitet. Alle Arbeiten erfolgen im Einklang mit der Natur. Umweltschutz spielt eine wichtige Rolle. Château Argadens war einer der ersten Betriebe im Bordeaux, der 2011 ISO 14001 zertifiziert wurde und bereits 2014 die Zertifizierung HVE3 erhielt. HVE3 beinhaltet nicht nur den Umweltschutz, sondern auch das Wohl der Mitarbeiter (ausbilden, einbeziehen, motivieren).
  Das Ziel einen hochwertigen Bordeaux Supérieur, er zu den Besten seiner Kategorie zähl, zu produzieren, wurde schnell erreicht. Seit dem ersten Jahrgang erhält der Wein immer diverse Auszeichnungen bei renommierten Wettbewerben.