3% MwSt-Rabatt Der Rabatt wird im Warenkorb abgezogen

Weingut Stephan Steinmetz - Wehr a.d. Mosel

Viele glauben bei Trier ist das Weinbaugebiet Mosel zu Ende und orientieren sich dann in Richtung Saar. Weit gefehlt, Richtung Luxemburg gibt es grenznah Weinberge u.a. in Perl, Wellen und Wehr. Rieslingreben findet man

Weiterlesen

hier eher selten. Allerdings werden hier an der südlichen Mosel, da sich der Boden von Devonschiefer zu Muschelkalk verändert an beiden Seiten der Grenze burgundische Rebsorten angebaut. Elbling, die traditionelle Rebsorte seit dem Mittelalter ist heute leider nur noch ein Nischenprodukt. Die Burgundersorten: Grauburgunder, Weißburgunder und Spätburgunder sowie Auxerrois finden hier hervorragende klimatische und geologische Bedingungen. Die besondere Stilistik der Weine ist etwas Besonderes.

Stephan Steinmetz hat 1992 schon in jungen Jahren das Weingut seiner Eltern in Wehr übernommen und konsequent seine Ideen von Weinbau und Weinherstellung umgesetzt. Die Arbeit im Weinberg erfolgt unter der Prämisse: respektvoller Umgang mit der Natur. So weit wie möglich ist Handarbeit angesagt: Bsp. intensive Pflege des einzelnen Rebstocks mit permanenter Laubarbeit oder das Herausschneiden von Trauben. Im Keller lässt Stephan Steinmetz dem Most seine Zeit auf dem Weg zum Wein. Die Weine lagern möglichst lange auf ihrem Hefedepot im Fass. Zur Philosophie von Stephan Schneider gehört auch, dass seine qualitativ hochwertigen Weine grundsätzlich mit einem Naturkork verschlossen werden.

Aus Elbling- und Burgundertrauben entstehen trockene Weißweine, leicht und schlank mit niedrigem Alkoholgehalt, straffer Säurestruktur und klarer Frucht. Crémants in weiß und rosé Flaschengärung sind eine Spezialität des Weinguts. Hier verbinden sich die Fruchtnoten (Himbeere, Zitrus, Apfel) mit einer leichten Hefenote und einer schönen Perlage. Es lohnt sich die Weine und Crémants von Stephan Steinmetz zu entdecken.