Rhône Verführung durch Vielfalt und Winzerkunst

Die Weinregion entlang des Flusses Rhône verläuft auf rund 250 Kilometern von Norden nach Süden. An beiden Flussufern gibt es für den (Wein-)Reisenden zahlreiche Entdeckungen, darunter die Weine aus den renommierten und geschichtsträchtigen Anbaugebieten wie Châteauneuf-du-Pape oder Condrieu. Durch ihre prädestinierte Lage ziehen die Appellationen des Rhônetals ihre ganze Kraft aus Sonne und Wind.


Weiterlesen
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 24 von 24

1.Nördliche Rhône

Im nördlichen Rhônetal von Vienne bis Valence.herrscht kontinentales Klima mit warmen und sonnigen Sommern, kühlem Herbst und rauen Wintern. Die Reben wachsen in Steillagen auf Granit und Schieferböden. Hauptrebsorten sind die rote Syrah-Rebe, sowie Marsanne, Roussane und Viognier für Weißweine. Berühmteste Appellationen sind zum Beispiel: Côte-Rotie, Condrieu, Saint-Joseph oder Crozes-Hermitage.

2.Südliche Rhône

Sie erstreckt sich von Montélimar bis hinunter nach Avignon. Das Klima ist mediterran: warme, trockene Sommer und milde, sonnige Winter mit Mistral. Die Terroirs sind vielseitig, die Landschaft weitläufig mit Weinbergen an Hängen und auf Plateaus aus Sedimentgestein. Die Hauptrebsorte Grenache besticht als Rosé durch Frucht und Samtigkeit, als Rotwein ist sie Aromen reich mit angenehmen Tanninen.

3.Provence

Die Provence ist in mehrere Regionen unterteilt: Côtes de Provence, Coteaux Varois en Provence, Coteaux d?Aix en Provence, Bandol, Cassis, Palette, Baux de Provence et Bellet.

Rhône und Provence ? Genuss mit allen Sinnen

Die Winzer des Rhônetals verführen Weinliebhaber auf der ganzen Welt mit ihrer Weinkunst und -vielfalt. Entlang von 13 Weinstraßen (Routes des vins) lassen sich diese Vielfalt entdecken und die Winzer kennenlernen. Im Rhônetal werden hauptsächlich Rotweine hergestellt. Sie machen 80 Prozent der Weine aus, gefolgt von Roséweinen mit 14 Prozent und Weißweinen mit 6 Prozent.

Im Vallée du Rhône bewirtschaften ca. 5.000 Produzenten 71.000ha Weinberge. 26 Appellationen gibt es an der Rhône, darunter Côtes du Rhône und Côtes du Rhône Villages. Die Ortslagen - Crus sind teilweise weltberühmt: Gigondas, Vaqueras, Côtes Rôtie, Chateau-Grillet, Condrieu, Saint-Josph, Cornas, Saint-Peray, Hermitage, Crozes-Hermitage, Rasteau, Beaumes-de-Venise, Châteauneuf-du-Pape, Lirac, Tavel.

Die Region Rhône-Alpes verfügt über viele zu den Weinen passende regionale Spezialitäten - einige tragen sogar die Herkunftsbezeichnung AOC. So beispielsweise das berühmte Bresse-Geflügel, das gleichzeitig die einzige Rasse mit dieser Auszeichnung ist. Auch die regionalen Käsespezialitäten sind mannigfaltig und werden von Käseliebhabern auf der ganzen Welt geschätzt: Diese sind der Edelschimmel-Käse Bleu de Gex, der schmackhafte Ziegenkäse Picodon, oder auch die Käsesorten Fourme de Montbrison und Rigotte de Condrieu. Wer Wurstspezialitäten bevorzugt, der findet unter den vielen Lyoner Wurstsorten und luftgetrockneten Würsten und allerlei Trüffelgerichten, das Passende.

Zwischen dem Mittelmeer und den Alpen verläuft von Avignon entlang der Côte d?Azur über Marseille bis nach Nizza die Weinregion Provence. Nahe Marseille pflanzten im 6. Jahrhundert vor Christus die Phökäer die ersten Reben. Die Region ist vor allem für ihre Rosés bekannt, obwohl hier auch interessante Rotweine und Weißweine entstehen. Böden, Rebsorten und bis zu 3.000 Sonnenstunden im Jahr sind die idealen Wachstums-Voraussetzungen für Grenache, Carrignan und Cinsault- Die Hauptrebsorten.