Les Vignerons de Mancey

Nur wenige Kilometer von der Stadt Tournus und dem Fluß Saône entfernt liegt die 1929 gegründete Winzergenossenschaft inmitten eines von der Natur begünstigten Landstrichs der Burgund.
Auf den Hügelkuppen des Mâconnais liegen die sich mit Wiesen und Wäldern abwechselnden Weinberge. Heute umfasst die Genossenschaft 85 Winzer mit insgesamt etwa 140ha in acht Gemeinden rund um Mancey.

Hier wachsen die klassischen Traubensorten der Burgund: Chardonnay, Pinot Noir, Aligoté und Gamay; die auf diesem Terroir beste Wachstumsbedingungen vorfinden.
Jede Traubensorte wächst auf dem für sie sorgfältig ausgewählten Terroir, denn kein Boden gleicht dem anderen.
Nur so können Weine entstehen, die dem Weinliebhaber in jeder Flasche einen Burgunder von hoher Qualität, mit außerordentlicher Frucht und Ausgewogenheit und dichter Struktur offerieren.

Die »Accolde« (geschweifte Klammer auf der Kapsel) ist das Sinnbild für: jemanden als Zeichen der Freundschaft in die Arme nehmen. Ein Zeichen der Verbundenheit.

Was könnte könnte den Zusammenhalt der 85 Winzer der Vignerons  de Mancey besser darstellen!Mâcon aus Mancey ist der Wein, mit dem die Vignerons de Mancey sich identifizieren. Seit 1979 (seitdem Appellation d?Origine) ist das Terroir von Mancey für die Qualität seiner Weine bekannt.

Der Keller von Mancey ist bestens ausgestattet, so dass die Weine alle Phasen der Vinifizierung unter idealen Bedingungen durchlaufen. Die wichtige Selektion der einzelnen Parzellen wird seit ein paar Jahren praktiziert. Nur so erkennt man die besten Terroirs und ihre Qualität. Was sich durch die Arbeit im Keller bis in die Flasche fortsetzt.

Inzwischen werden die Weinberge gemäß »L?Agriculture Raisonnée« (naturnaher Weinbau) im Sinne der Umwelt und der Nachhaltigkeitbearbeitet.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 2 von 2