Château Villegeorge

Einer der großen Cru Bourgeois des Médoc aus der Hand von Marie-Laure Lurton. Seit 2003 Terra Vitis klassifiziert. Schon im 18. Jahrhundert waren die Weine von Château de Villegeorger wegen ihrer Qualität sehr bekannt und berühmt. Preislich lagen sie auf dem gleichen Level wie die 1855 als 3ième Grand Cru classifizierten Châteaux. 1880 erwarb Familie Clauze

Weiterlesen

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 1 von 1

l das Château und die dazugehörenden Ländereien. Nach und nach enststand ein ?Model-Weinberg? erster Güte. 1938 verlieh das ?Komitee der Bordeaux Weinhändler? diesem Château eine Auszeichnung für seine außerordentlichen Weinberge. Diese Einstufung wurde 1966 erneut bestätigt. Château de Villegeorge und seine Weinberge weckten das Interesse von Lucien Lurton, der das Anwesen 1973 erwarb und von Grund auf renovierte. Als dieser seine Châteaux an seine Kinder übergab, ging Château Villegeorge an seine Tochter Marie-Laure, eine begnadete Önologin, die bereits seit 1986 die Geschicke des Châteaux lenkt. Seit 1992 steht Marie-Laure an der Spitze der drei Médoc Weingüter:

  • La Tour de Bessan (Margaux),
  • Château Duplessis (Moulis) und
  • Château de Villegeorges (Haut-Médoc).
Schon 1932 als Cru Bourgeois exceptionnel klassifiziert, knüpft dieser Jahrgang 2014 an diese Tradition an. Die Weine von Château Villegeorge zeichnen sich durch Geschmeidigkeit und Eleganz aus, das Bukett betört mit einem Strauß von Aromen nach roten Früchten und dezenten Röstnoten. Château Villegeorge zählt zu Recht zu den großen Cru Bourgeois des Médoc.