Château de Roquebrune

Lalande de Pomerol

Schon im XIII. Jahrhundert war Lalande de Pomerol bekannt, da ein Teil der Truppen auf dem Weg nach Saint-Jean de Jerusalem dort stationiert war. Anlässlich des 100-jährigen Krieges und auch zur Zeit der Religionskriege war Lalande ein bevorzugter Rastplatz für Krieger und Pilger.

Weiterlesen

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 1 von 1

  • Die Geschichte von Château de Roquebrune ist vor allem die Geschichte der Familie Guinjard. Eine Arbeiterfamilie, die eine Passion für Land und Natur hatten bzw. haben. Zwischen 1880 und 1954 wurde hier hauptsächlich Landwirtschat und Milchviehwirtschaft betrieben. Nach dem der Frost alle Rebstöcke vernichtet hatte, beschlossen die Brüder Roger und Claude Guinjard die vorhandenen Weinbergsflächen auszudehnen und komplett neu zu bepflanzen. Ziel war es von nun an Weine von höchster Qualität und mit bestem Ruf zu erzielen. 1970 erhielt der Wein die Bezeichnung AOC der Appellation Lalande de Pomerol. 1982 beschloss Claude de Guinjard, als Nachfolger seines Vaters, alle Weine in der Flasche ab Domäne zu vermarkten. 2002 übernahm sein Sohn Florent die Domäne, der seinen Beruf in der Industrie aufgab, um der Familientradition zu folgen. Unter ihm erfolgte die Umstellung auf den naturnahen Weinbau ? zum Schutze der Umwelt und der Verbesserung der Qualität der Weine. Heute gehören 11ha, die um die Domäne herum angeordnet sind, mit Böden aus Sand-Schlamm oder Kieseln zu Château de Roquebrune. Für den Ausbau der kompletten Ernte mussten die Kapazitäten im Keller erweitert werden. 2009 wurden thermoregulierte Tanks installiert, was eine Verbesserung der Qualität zur Folge hat. Inzwischen ist ein Teil der Weinberge mit Merlot bepflanzet. Der Ausbau des Flaschenlagers ist in der Planung.

Terroir

Das Terroir der AOC Lalande de Pomerol befindet sich ca. 50km im Osten der Stadt Bordeaux und einige km nördlich von Libourne in den Gemeinden Néac und Lalande de Pomerol. Die Weinberge liegen genau gegenüber von denen des ?Château d Sales? in Pomerol. Beide besitzen die gleichen Böden ? Schlamm, Sand, Kiesel- haben die gleiche Anzahl an Sonnenstunden und das gleiche wohltemperierte Klima. Wenn auch die Weine aus der Appellation Pomerol die größere Reputation genießen ? Château Pétrus- so sind doch die Weine der Appellation Lalande de Pomerol, aufgrund gleicher Voraussetzungen durchaus vergleichbar.

Keller

Die Trauben werden zum optimalen Zeitpunkt gelesen und jede Parzelle für sich in kleinen Tanks ausgebaut, um ihre Persönlichkeit zu entwickeln.

Das Ergebnis

Ein großer Wein, ohne Barriqueausbau, mit Fruchtnoten roter Früchte, Eleganz, Kraft und Feinheit. Optimaler Begleiter exquisiter Speisen.