Bourgogne Herkunftsregion der großen Rebsortenweine Frankreichs

Das südöstlich von Paris liegende Burgund zählt zu den bekanntesten französischen Weinregionen. Über eine Länge von 250 Kilometern von Nord nach Süd teilt es sich in fünf große Anbaugebiete, die jedes für sich genommen eine Vielzahl von Winzern, unterschiedlichen Böden und Klimata beherbergen:

Weiterlesen

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 21 von 21

1.Chablis

Von Norden her kommend gelangt man zunächst nach Chablis und ins Grand Auxerrois. Hier liegen die Weinberge in Nähe der berühmten Städte und historischen Ortschaften Auxerre, Vézelay, Chablis und Tonnerre. Ganz im Osten liegt Châtillon-sur-Seine, Heimat des Crémant de Bourgogne.

2. Côte de Nuits

Weiter in südliche Richtung erreicht man hinter Dijon die Weinberge der Côte de Nuits, die sich an die sanften Hügel anschmiegen. Hier entstehen die weltweit bekannten Premier Cru und Grand Cru Weine in den Gemeinden: Marsannay-la-Côte, Fixin, Gevrey-Chambertin, Morey-Sait-Denis, Chambolle-Musigny, Vougeot, Vosne-Romanée und Nuits-Saint-Georges. Romanée-Conti, Bonnes-Mares, Richbourg und Clos de Vougeot sind bevorzugte Einzellagen für Liebhaber.

3.Côte de Beaune und Hautes-Côtes de Beaune

Die Weinberge der Côtes de Beaune erstrecken sich 20km zwischen Ladoix-Serrigny und Maranges. Etwas weiter westlich liegt die Hautes Côtes de Beaune in 400m Höhe auf einem Plateau. Zu den Grand Crus gehören u.a.: Corton, Montrachet, Pernand-Vergelesses. Zur Appellation Villages ? teilweise sind die Lagen Premier Cru klassifiziert: Aloxe-Corton, Beaune, Meursault, Volnay. Regionale Lagen: Aligoté, Crémant

4. Côte Chalonnaise

Auf den Hügeln wachsen im kontinentalen Klima die Rotweinreben (75%) Pinot Noir und Gamay. Für Weißwein ist Chardonnay die wichtiste Rebsorte neben Aligoté, Pinot Blanc, Pinot Gris und Melon de Bourgogne. Die Orte Bouzeron, Givry, Mercurey, Montagny und Rully dürfen ihren Namen auf dem Etikett tragen. Rully ist das Zentrum für Crémant de Bourgogne.

5.Mâconnais

Schon die Mönche des Benediktinerklosters in Cluny bauten um 900 schon Wein an.Das Weinbaugebiet erstreckt sich zwischen Tournus und Mâcon. Chardonnay ist die Grundlage der bekannten und überregional geschätzten Weißweine: Pouilly-Fussé, Pouily-Vinzelles, Pouilly-Loché, Saint-Véran und Viré-Clessé, die das Privileg haben nach dem Herkunftsort benannt werden zu dürfen.

Burgund ? Region für Feinschmecker

Bereits im Mittelalter wurde im Burgund von Mönchen Wein angebaut. Schon damals waren das Terroir, die Vielzahl unterschiedlicher Böden und Klimata der einzelnen Weinberge bzw. Parzellen von besonderer Bedeutung. La Romanée ist mit 0,8ha die kleinste Appellation der Welt. Berühmt sind die sogenannten Clos ? von Steinmauern eingegrenzte Parzellen.

Die besondere klimatische Lage, das halbkontinentale Klima mit langen und kalten Wintern, milder und relativ niederschlagsreicher Frühling sowie sehr heißer und sonniger Sommer bringen ideale Trauben hervor. Chardonnay gilt als Königs-Rebsorte für die hier hergestellten Weißweine (60%).Inzwischen weltweit angebaut, bringt sie doch hier die besten Weine ? trocken, geschmeidig und komplex mit den Aromen weißer Blüten. Ebenfalls hier heimisch ist die weiße Rebe Aligoté. 32% der Weinmenge entfallen auf Rotweine (nur 1% Rosé). Hier ist Pinot Noir die wichtigste Rebsorte ergänzt durch Gamay. Pinot Noir verleiht den Weinen die Aromen roter Beeren, leichte Tannine und angenehme Säure. Die verbleibenden 8% entfallen auf Crémant de Bourgogne in Weiß und Rosé.

Kulinarisch hat Burgund einiges zu bieten. Ob Schnecken in Kräuterbutter, Schinkenspezialitäten aus Morvan oder Andouillette (Wurst aus Innereien) de Chablis. Beliebt und bekannt sind Boeuf bourguignon, Coq au Vin oder Poulet à al Crème. An Käse gibt es 27 regionale Sorten: Käsevielfalt. 27 Sorten stammen aus der Region: Kuhmilchkäse und der bekannte Ziegenkäse Crottin de Chavignol.

Das Beaujolais ist ein eigenständiges Weinbaugebiet, weinrechtlich aber ein Teil des Burgund. Hier ausschließlich die Rebsorte Gamay auf den Granitböden angebaut. Aufgrund der dunklen Schale mit hellem Fruchtfleisch sind die Rotweine des Beaujolais aromatisch, frisch mit wenig Tannin. Beliebte Crus des Beuajolais sind: Moulin-á-vent, Fleurie, Saint-Amour, Chénas und Juliénas