2018 Chardonnay blanc Val de Loire Domaine de la Bretonnière - Weißwein, trocken

Artikelnummer: 1867-18

Flaschengröße: 0,75 l

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

 
sofort verfügbar
7,55 €
ab 6 Fl. 6,95 €

pro Flasche inkl. 19% MwSt. / zzgl. Versandkosten

(Grundpreis: 10,07 € pro 1 l)
Stck

Chardonnay ist seit dem Mittelalter an der Loire heimisch.Die Brüder Pierres Yves und Patrice Cormerais verstehen es die Besonderheiten des Terroir und den Einfl uss des Atlantik nutzend, einen Wein mit eigenem Stil, voll Eleganz, Frische und Fruchtigkeit zu kreieren. Wie alle Chardonnay ist er weich mit den Aromen von grünen Äpfeln, Zitrusfrüchten, Ananas und etwas Nuss.Servieren Sie ihn gut gekühlt als Aperitif, zu Meeresfrüchten, Fisch oder Geflügel.Landwein von der Loire ? meine Empfehlung für den Sommer auf der sonnigen Terrasse!

Alkohol:

12,0%

Anschrift:

Domaine de la Bretonnière - F-44430 Le Landreau

Farbe:

blanc

Flaschengröße:

0,75

Geschmacksrichtung:

trocken

Information:

enthält Sulfite

Jahrgang:

2018

Lagerfähig:

2022

Land:

Frankreich

Land-Herkunft:

F - Loire

Qualitätslevel:

Indication Géographique Protégée

Rebsorten:

Chardonnay

Trinktemperatur:

10-12 °C

Verschluss:

Kork

Winzer - Produzent:

Domaine de la Bretonnière

Farbe: blanc

Die Weinfarbe "weiß" bezeichnet Wein der von grünlich- gelblich schimmernden Beeren direkt gepresst wurde und anschießend vergoren ist. Weiße sind oft fruchtig und elegant - meist erfrischend und trinken sich gut zum Essen sind aber auch der Begleiter eine fröhlichen Runde.

Geschmacksrichtung: trocken

Trocken bezeichnet man Weine, die fast ganz oder völlig durchgegoren sind, nach der alkoholischen Gärung ist der Restzuckergehalt sehr niedrig. Der Gesetzgeber erlaubt für die Bezeichnung trocken einen maximalen Restzuckergehalt von 9 g/l, wobei es noch Einschränkungen zum Säuregehalt gibt. Ein trockener Wein oftmals auch "herb" genannt ist nicht gleichbedeutend mit sauer. Trockner Wein enthält nur wenig unvergorenen Zucker dadurch werden die Geschmacksknospen, die die Säure wahrnehmen deutlich stärker involviert.

Land: Frankreich

Bordeaux, Burgund, Loire, Provence, Rhône und noch viele weitere Weinanbaugebiete stehen für das Savoir Vivre, das besondere Lebensgefühl, unserer westlichen Nachbarn. Die Franzosen haben es wie keine andere Nation verstanden über ihr kulinarisches und weinproduzierendes Image, wahrgenommen zu werden. Frankreich bietet neben den bekannten Appellationen aus den Weinbauregionen (Rhône, Bordeaux, Languedoc-Roussillon, Provence, Beaujolais, Burgund, Jura, Loire, Elsass) noch viele weniger bekannte Weine, Winzertalente und auch Gebiete ? so z.B. das Madiran, Buzet, Jura, Minervois und weitere, wo man auch heute noch viele Weine mit exzellentem Preis ? Genussverhältnis entdecken kann.

Land-Herkunft: F - Loire

Loire: Das drittgrößte Weinbaugebiet Frankreichs verdankt seinen Namen dem Fluss, zu dessen Ufern es liegt, der Loire.

Zwischen der Region Centre und dem Atlantik führt die Loire vorbei an den prächtigen Schlössern, die jährlich mehrere Millionen interessierte Touristen anlocken. Die Flussstrecke zwischen Chalonnes-sur-Loire bis Sully-sur-Loire gehört sogar zum UNESCO Weltkulturerbe. Kultur und Genuss lassen sich im Loiretal hervorragend miteinander verbinden.

Mit ihren 800 Kilometern Länge ist die "Route des vignobles", die längste Weinstraße Frankreichs. Wer ihr folgt, kann die vielfältigen Landschaften, die geschichtsträchtigen Schlösser und natürlich vor allem auch die zahlreichen Weingüter ideal erkunden.

Das Loiretal untergliedert sich in vier Untergebiete:

  • Nantais,
  • Anjou-Saumur,
  • Touraine und
  • Centre-Loire.

Weltberühmte Appellationen wie Sancerre – einer der bekanntesten Weine der Welt – Chinon, Muscadet und auch Saumur sind nur einige Aushängeschilder des Loiretals.

Rebsorte: Chardonnay

Der Chardonnay ist eine bekannte, weiße Rebsorte mit hohem Qualitätspotenzial. Die Rebe hat so hohe Bedeutung erlangt und ist so begehrt, dass sie in die Nobilität der Weinwelt aufrückte und als Edelrebe bezeichnet wird. Der Charakter des Chardonnay zeichnet sich weniger durch das Aroma aus, wie es etwa beim Riesling oder Sauvignon der Fall ist, als durch den typischen Geschmack, der ein wenig rauchig sein kann und an Walnüsse erinnert und deswegen von vielen Kennern besonders geschätzt wird. Da Chardonnay in verschiedenen Qualitäten - vom frischen Qualitätswein bis zu wuchtigen im Holzfass gereiften Weinen angeboten wird - kann er für die verschiedensten Anlässe eingesetzt werden. Leichte, junge Weine begleiten gut Fisch und Meeresfrüchte, kräftige oder holzbetonte Weine passen zu Gebratenem ebenso wie zu herzhaftem Käse.

Winzer - Produzent: Domaine de la Bretonnière

Domaine de la Bretonnière - F-44430 Le Landreau