2017 Nahe Riesling Tonschiefer Weingut Dönnhoff Weisswein
Mitglied im Verband Deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter (VDP)
  • Mitglied im Verband Deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter (VDP)

Artikelnummer: 5521-17

Flaschengröße: 0,75 l

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

sofort verfügbar
16,00 €
ab 6 Fl. 13,60 €
pro 1 Stck

pro Flasche inkl. 19% MwSt. / zzgl. Versandkosten

(Grundpreis: 21,33 € pro 1 l)
Stck

Vergärung und Reife in Edelstahl und großen Eichenholzfässern.Durch den Schiefer geprägter Riesling mit finessenreichem Fruchtaroma und feinrassigem Säurespiel!. Weingut Dönnhoff

Alkohol:

12,0%

Anschrift:

Weingut Dönnhoff, D-55585 Oberhausen an der Nahe

Farbe:

weiß

Flaschengröße:

0,75

Geschmacksrichtung:

trocken

Information:

enthält Sulfite

Jahrgang:

2017

Lagerfähig:

2022

Land:

Deutschland

Land-Herkunft:

D - Nahe

Qualitätslevel:

Qualitätswein

Rebsorten:

Riesling

Trinktemperatur:

8-10 °C

Verschluss:

Drehverschluss

Winzer - Produzent:

Weingut Dönnhoff

Anschrift: Weingut Dönnhoff, D-55585 Oberhausen an der Nahe

Weingut Dönnhoff, D-55585 Oberhausen an der Nahe

Farbe: weiß

Die Weinfarbe "weiß" bezeichnet Wein der von grünlich- gelblich schimmernden Beeren direkt gepresst wurde und anschießend vergoren ist. Weiße sind oft fruchtig und elegant - meist erfrischend und trinken sich gut zum Essen sind aber auch der Begleiter eine fröhlichen Runde.

Geschmacksrichtung: trocken

Trocken bezeichnet man Weine, die fast ganz oder völlig durchgegoren sind, nach der alkoholischen Gärung ist der Restzuckergehalt sehr niedrig. Der Gesetzgeber erlaubt für die Bezeichnung trocken einen maximalen Restzuckergehalt von 9 g/l, wobei es noch Einschränkungen zum Säuregehalt gibt. Ein trockener Wein oftmals auch "herb" genannt ist nicht gleichbedeutend mit sauer. Trockner Wein enthält nur wenig unvergorenen Zucker dadurch werden die Geschmacksknospen, die die Säure wahrnehmen deutlich stärker involviert.

Land-Herkunft: D - Nahe

Die NaheWeinbauregion a class=

Das Nahe Gebiet ist nach ihrem Fluss benannt. Dieser entspringt im Hunsrück und mündet bei der Stadt Bingen in den Rhein. Das Nahetal bietet einmalige Kultur- und Landschaftserlebnisse entlang historischer Orte wie Bad Sobernheim, Bad Münster und Bad Kreuznach. Burgen und Schlösser, die deutsche Edelsteinstraße und interessante Wanderungen entlang der Nahe und durch die Weinberge sind zu entdecken.

 

Weingeschichte der Nahe
Das Weingebiet der Nahe wurde erst im Jahr 1971 durch das Weingesetzt als solches deklariert. Dies schloss jedoch nicht aus, dass Wein schon zuvor angebaut und produziert wurde. Denn Aufzeichnungen belegen, dass die Römer Weinreben an der Nahe als erstes anpflanzten. Nach dem zweiten Weltkrieg konzentrierte sich die Weinherstellung, gleich dem Nachbargebiet Rheinhessen, auf die Massenproduktion. Heute besitzt die Nahe einige namhafte Winzer und Spitzenweine, auch wenn es als Gesamtregion weniger unbekannt ist.

Weine und Winzer der Nahe
An der Nahe wachsen auf ca. 4600 Hektar Weinreben heran. Das Zentrum des Weinbaus befindet sich um die Kurstadt Bad Kreuznach. Ebenfalls gute Weine entstehen in den südlich gelegenen Lagen der Stadt: Kahlenberg, Krötenpfuhl und Brückes. Weinreben wachsen auch in der Gemeinde Schlossböckelheim, an der oberen Nahe sowie in der Großlage Kronenberg, nördlich der Stadt Bad Kreuznach. Auch die Traiser Bastei ist eine bekannte Lage für den Weinanbau der Nahe. In diesem Weinanbaugebiet wachsen vor allem weiße Rebsorten wie Riesling und Müller- Thurgau, die ca. 40 % der gesamten Produktion ausmachen. In kleinen Mengen werden auch die weißen Rebsorten Kerner, Grauburgunder und Bacchus angebaut. Im Bereich der roten Rebsorte ist der Dornfelder sehr präsent, der ca.10 % der gesamten Weinproduktion ausmacht.

Die Nahe schmeckt nach
Der Riesling ist die wichtigste weiße Rebsorte in Deutschland. Ihren Ursprung hat sie im Rheintal und im Nahetal wird sie auch angepflanzt. Sie reift sehr spät heran, wodurch sie mit dem mitteleuropäischen Klima sehr gut zu Recht kommt. Was sie jedoch benötigt: viel Sonne im Herbst und den Anbau in der Steillage mit steinigem Boden. Ein Riesling Wein hat einen niedrigen

Rebsorten: Riesling

Riesling ist für viele Menschen die Königin der Weißweinrebsorten. Er kann an verschiedenen Orten vollkommen unterschiedlichen Wein hervorbringen. Aufgrund seiner Säurestruktur vermag er herrlich zu altern. Er erinnert im Duft an Minerale, Blumen, Lindenblüten und Honig, aber auch an Aprikose und Pfirsich.

Winzer - Produzent: Weingut Dönnhoff

Weingut Dönnhoff