2015 Saint-Emilion Grand Cru Château Puy Razac Rotwein
Bronze - Decanter World Wine Awards
  • Bronze - Decanter World Wine Awards

Artikelnummer: 1930-15

Flaschengröße: 0,75 l

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

sofort verfügbar
22,50 €
ab 6 Fl. 19,90 €

inkl. 19% USt. , ggf. zzgl. Versandkosten

(Grundpreis: 30,00 € pro 1 l)
Stck

Seit den 40er Jahren des letzten Jahrhunderts befindet sich Château Puy Razac im Besitz der Familie Thoillez. Der Name entstand aus der persönlichen Interpretation des Ortnamens: Puits-Razat durch den Urgroßvater der heutigen Besitzerin. Der Großvater Guy Thoillez, verantwortlich für den Außenbetrieb von Château Monbousquet in Saint Emilion, erkannte bereits das Potential des Terroir. Zum Château gehört ein einziger Weinberg mit 6ha am Fuße der berühmten Hügel von Pavie südlich des Ortes Saint Emilion. Demnach grenzen das illustre Château Pavie und seine Weinberge direkt an die Weinberge von Château Puy Razac an. Die 30 Jahre alten Reben von Merlot und Cabernet Franc gedeihen prächtig auf den Sand-Schiefer-Böden. Merlot ist Garant für delikate Reichhaltigkeit, Cabernet Franc steht für explodierende Fruchtigkeit und die für eine lange Lagerfähigkeit notwendige Tanninstruktur. Als Cathèrine Thoillez mit der 90er Jahre die Leitung des Weingutes übernahm setzte sie sich das Ziel die höchstmögliche Qualität zu erzeugen ohne die Wertvorstellungen ihres Großvaters zu vernachlässigen. Auf die Weinberge bezogen heißt das: modernste Arbeitsmethoden, Minimierung des Ertrages, grüne Lese, Entblättern und Handlese. Im Keller: die Maischegärung erfolgt in kleinen thermoregulierten Fässern - für Farbe und Aromen. Die nachfolgende alkoholische Gärung erfolgt dann bei höheren Temperaturen. Alle Weine reifen 15 Monate in Barriques. Ein moderner Bordeaux mit ungewöhnlich hohem Merlot Anteil, der diesem Wein sehr gut steht. Schöne tiefdunkle Farbe gepaart mit den reichhaltigen Aromen von reifen roten und schwarzen Früchten und leichten Röstnoten. Ein kraftvoller, ausgewogener, weicher fast samtiger Wein mit langem, ausgewogenem Abgang (leichte Pfeffernote). Heute schon trinkbar - sollte dekantiert werden - wird er auch Sie zu einem weiteren Glas verführen!

Farbe:

rouge

Winzer - Produzent:

Château Puy Razac

Land:

Frankreich

Rebsorten:

Merlot 55%, CabernetFranc 45% ØAlter über 30 Jahre

Trinktemperatur:

16 °C

Qualitätslevel:

Appellation Saint-Emilion Grand Cru Contrôlée

Alkohol:

14,5 %

Verschluss:

Naturkork

Lagerfähig:

2027

Information:

enthält Sulfite, Regel des Natur nahen Weinanbaus »Lutte raisonée«

Land-Herkunft:

F - Bordeaux

ProduzentAnschrift:

Château Puy Razac, F-3330 Saint-Emilion

Geschmacksrichtung:

trocken

Jahrgang:

2015

Flaschengröße:

0,75



Winzer - Produzent: Château Puy Razac

Château Puy Razac, F-3330 Saint-Emilion

Land: Frankreich

Bordeaux, Burgund, Loire, Provence, Rhône und noch viele weitere Weinanbaugebiete stehen für das Savoir Vivre, das besondere Lebensgefühl, unserer westlichen Nachbarn. Die Franzosen haben es wie keine andere Nation verstanden über ihr kulinarisches und weinproduzierendes Image, wahrgenommen zu werden. Frankreich bietet neben den bekannten Appellationen aus den Weinbauregionen (Rhône, Bordeaux, Languedoc-Roussillon, Provence, Beaujolais, Burgund, Jura, Loire, Elsass) noch viele weniger bekannte Weine, Winzertalente und auch Gebiete ? so z.B. das Madiran, Buzet, Jura, Minervois und weitere, wo man auch heute noch viele Weine mit exzellentem Preis ? Genussverhältnis entdecken kann.

Land-Herkunft: F - Bordeaux

Bordeaux Bordeaux steht nicht nur für die bekannte Weinbauregion mit den weltberühmten Château-Weinen, sondern auch für die Stadt Bordeaux. Die Stadt Bordeaux ist Universitätsstadt, politisches, wirtschaftliches und geistiges Zentrum des französischen Südwestens. Insbesondere rühmt man den Bordeauxwein und die gute Küche, aber auch das bauliche und kulturelles Erbe machen Bordeaux zu etwas besonderem. Bordeaux ist Sitz der Präfektur des Départements Gironde und Hauptstadt der Region Nouvelle-Aquitaine, ferner Sitz des Erzbischofs. Die Stadt liegt 45km vom Atlantik entfernt auf beiden Seiten der Garonne. Am linken Ufer sind die Böden aufgrund der Wasserdurchlässigkeit und der Fähigkeit Wärme zu speichern, für den Weinbau hervorragend geeignet. Bordeaux liegt zwischen dem flussabwärts gelegenen Médoc und dem sich flussaufwärts ziehenden Graves. Das rechte Ufer geht fast unmittelbar in das bis zu 90 Meter hohe Kalkplateau über. Dort liegen in ca. 20km Entfernung weltberühmte Weinbaugebiete wie Saint-Émilion, Pomerol und Fronsac, in denen einige der teuersten Weine der Welt kultiviert werden. Bordeaux liegt am Südrand der gemäßigten Klimazone mit sehr milden Wintern und langen, warmen Sommern. Niederschlag ist vor allem im Winterhalbjahr häufig und relativ hoch ? im Sommer sind es eher Wärmegewitter. Die Altstadt von Bordeaux gehört seit 2007 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Bordeaux und seine berühmten Weinbauregionen Bordeaux ist nicht nur das größte zusammenhängende Weinanbaugebiet der Welt, sondern auch das Gebiet mit den meisten hochwertigen Weinen. Es gelten strenge Kriterien für die Einteilung der Weine in Qualitätsklassen. Wobei mit der höheren Klasse auch die Preise dementsprechend steigen. Die älteste Klassifizierung ist gleichzeitig Grundlage des Ruhmes dieser Weinbauregion. 1855 wurden die wichtigsten und besten Weingüter als Grand Cru Classé eingestuft, wobei diese meist im Bereich Médoc liegen.

Herkunft: Saint-Emilion Grand Cru

Die Weine von Saint-Émilion wurden erstmals 1954 klassifiziert. Alle klassifizierten Güter gehören der Appellation AOC Saint-Émilion Grand Cru an. Es gibt zwei Klassen: Premier Grand Cru Classé (mit den beiden Unterklassen A und B) und Grand Cru Classé.

 

Diese Klassifikation wird regelmäßig überprüft. Dies geschah bisher 1969, 1986, 1996 und 2006 und soll zukünftig alle zehn Jahre stattfinden. Dabei gilt, dass sich die Güter für die Klassifizierung bewerben müssen. Im Gegensatz zum Médoc ist sie auch an die Lagen selbst gebunden. So wurde dem Château Beau-Séjour Bécot der Premier-Status 1986 für zehn Jahre entzogen, nachdem das Weingut durch Zukauf von Parzellen seine Rebfläche ausgeweitet hatte.

Geschmacksrichtung: trocken

Trocken bezeichnet man Weine, die fast ganz oder völlig durchgegoren sind, nach der alkoholischen Gärung ist der Restzuckergehalt sehr niedrig. Der Gesetzgeber erlaubt für die Bezeichnung trocken einen maximalen Restzuckergehalt von 9 g/l, wobei es noch Einschränkungen zum Säuregehalt gibt. Ein trockener Wein oftmals auch "herb" genannt ist nicht gleichbedeutend mit sauer. Trockner Wein enthält nur wenig unvergorenen Zucker dadurch werden die Geschmacksknospen, die die Säure wahrnehmen deutlich stärker involviert.

Rebsorte: Cabernet.-Franc

Cabernet-Franc --- Rebsorte für die goßen Weine aus dem Bordelais. Vor wenigen Jahren haben Forscher ihn als Vater des Merlots aufgrund der genetischen Verwandschaft identifizert.

Rebsorte: Merlot

Merlot zählt zu den meist angebauten Rotweinsorten weltweit. Sie wurde bereits im 18. Jahrhundert angebaut. Der Merlot , manchmal auch als Merlot Noir bezeichnet - reift relativ früh mit guten Zuckereinlagerungen in die Beere. Recht tieffarbene, dunkle Weine erinnern an den Geschmack von Pflaumen und der weiche und geschmeidige Geschmack macht ihn so beliebt und vielen Weinfreunden zugänglich. Rebsortenrein ist er mittlerweile zu finden aber optimal schmeckt er in Cuvées mit anderen roten Sorten, in Bordeaux vor allem Cabernet-Sauvignon & Cabernet Franc meist im Barrique ausgebaut.